Autor Thema: [BG] Arkutino, Graudüne: Pelecopsis => Pelecopsis pavida  (Gelesen 1898 mal)

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15531
KL: 1,8 mm, PL: 0,6 mm
TmI: 0,5 0,4 0.6
Wiehle (sehr kurz): 1111

Kein Ergebnis mit dem Stäubli-Schlüssel

BG_GeyDune_12.V.2018-ventral.jpg
*BG_GeyDune_12.V.2018-ventral.jpg (420.6 KB . 534x800 - angeschaut 451 Mal)
BG_GeyDune_12.V.2018_Epigyne.jpg
*BG_GeyDune_12.V.2018_Epigyne.jpg (221.65 KB . 600x400 - angeschaut 377 Mal)

Martin
Profil bei Researchgate.net – Spinnen-News aus SH

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.

Pierre Oger

  • ***
  • Beiträge: 801
Re: [BG] Arkutino, Graudüne
« Antwort #1 am: 2018-08-31 19:36:23 »
Perhaps Minyriolus medusa, to be verified ?

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15531
Re: [BG] Arkutino, Graudüne
« Antwort #2 am: 2018-08-31 20:00:40 »
BG_GeyDune_12.V.2018_Epigyne-Zeicnung.jpg
*BG_GeyDune_12.V.2018_Epigyne-Zeicnung.jpg (77.32 KB . 800x600 - angeschaut 371 Mal)

I think, it does not match.

I found a lot. I'll make another picture. At one spider, there was the spermatheka visible, and this does not match.

Chelicera in front 2 thooth only, the inner bigger.

Martin
Profil bei Researchgate.net – Spinnen-News aus SH

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15531
Re: [BG] Arkutino, Graudüne
« Antwort #3 am: 2018-08-31 22:06:00 »
Facts:

Gesamtlänge: 1.8 mm, Prosomalänge: 0.6 mm
Wiehle: 1-1-1-1
VMA < VSA, HAR prokurv, Abstand HMA < d
Abstand zw. Coxa IV: > d
Opisthosomafärbung: grau bis schwarz
TmI: 0.6

BG_GeyDune_12.V.2018-2-dorsal-scale.jpg
*BG_GeyDune_12.V.2018-2-dorsal-scale.jpg (94.62 KB . 534x800 - angeschaut 375 Mal)
BG_GeyDune_12.V.2018-2.jpg
*BG_GeyDune_12.V.2018-2.jpg (74.37 KB . 600x401 - angeschaut 355 Mal)

Martin
Profil bei Researchgate.net – Spinnen-News aus SH

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15531
Re: [BG] Arkutino, Graudüne
« Antwort #4 am: 2018-09-01 16:28:43 »
Nun noch die Vulva:
BG_GreyDune_12.V.2018-2-Vulva.jpg
*BG_GreyDune_12.V.2018-2-Vulva.jpg (74.6 KB . 800x534 - angeschaut 348 Mal)
Total scale: 0.5 mm.

Gestackt aus >60 Aufnahmen (unscharfe vorher gelöscht)

Fotografiert auf Hohlschliff-Objektträger in Milchsäure mit Deckglas. Vulvabreite 0,21 mm.

Die Einführungsgänge liegen räumlich oberhalb der Spermatheken (von ventral gesehen – das Vulva-Bild ist natürlich von dorsal fotografiert).

Martin
Profil bei Researchgate.net – Spinnen-News aus SH

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.

Pierre Oger

  • ***
  • Beiträge: 801
Re: [BG] Arkutino, Graudüne
« Antwort #5 am: 2018-09-01 17:00:16 »
The prosoma (with pits) and the vulva seem belong to Pelecopsis sensu lato...
I didn't find something similar but there are many females Pelecopsis not yet described.

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15531
Re: [BG] Arkutino, Graudüne
« Antwort #6 am: 2018-09-01 20:11:15 »
Thank You, Pierre. This are good news and bad news.

So I have the genus, but there is waiting a lot of work.

May be, it is one oft the 64 described Pelecopsis from a region out of Europe? Asia, Africa. Or Europe with bad description?

Martin
Profil bei Researchgate.net – Spinnen-News aus SH

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15531
Re: [BG] Arkutino, Graudüne
« Antwort #7 am: 2018-09-02 10:08:22 »
Ich habe den TmI nochmal richtig bestimmt:

Pelecopsis_arkutino_Mt1.jpg
*Pelecopsis_arkutino_Mt1.jpg (46.83 KB . 600x400 - angeschaut 314 Mal)

TmI = a/b = 0.62
Profil bei Researchgate.net – Spinnen-News aus SH

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.

Pierre Oger

  • ***
  • Beiträge: 801
Re: [BG] Arkutino, Graudüne
« Antwort #8 am: 2018-09-02 10:52:24 »
The TmI (0.62) goes also in the way of Pelecopsis sp !

A new species from Africa or Asia would be surprising. In South of Greece, perhaps it could happen but I don't think it could be the case in Bulgaria.
But I also know there still are some new species that must be described from Greece !

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15531
Re: [BG] Arkutino, Graudüne
« Antwort #9 am: 2018-09-02 11:06:03 »
I have asked Christo Delthev per mail. May be he has an idea next week?

Actually I proof the European Pelecopsis, but before describing a new spec, I have to check the north african and near East.

Martin
Profil bei Researchgate.net – Spinnen-News aus SH

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.

Simeon Indzhov

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 4766
Re: [BG] Arkutino, Graudüne
« Antwort #10 am: 2018-09-02 11:09:41 »
@Pierre not really. The region of Strandzha mountain serves as a "gate" for Asian influences and species found in Caucasus or the Asian part of Turkey are expected (and some have been found) in this region. 
Simeon

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15531
Re: [BG] Pelecopsis: Arkutino, Graudüne
« Antwort #11 am: 2018-09-02 13:48:24 »
Nebeninfo: Vom selben Standort liegt vor: Pelecopsis pavida (Weibchen unbekannt).

Möglicherweise gehören die zusammen, aber ist das beweißbar? Wenn ja, wie?

Immerhin: Der Palpus von Pelecopsis pavida ist durch die Cymbium-Apophyse etwas abweichend von den üblichen Pelecopsis, abenso sind Vulva und Epigyne von den anderen Pelecopsis auch geringfügig abweichend, aber auch sehr ähnlich. Das sind zumindest Indizien.

Martin
Profil bei Researchgate.net – Spinnen-News aus SH

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.

Pierre Oger

  • ***
  • Beiträge: 801
Re: [BG] Arkutino, Graudüne: Pelecopsis
« Antwort #12 am: 2018-09-02 14:31:30 »
Simeon : thanks for the information !

Martin : It is not P. parvida : I have pictures of the couple (not on my site because the article must be first published by R. Bosmans) but the epigyne/vulva looks a bit different (even if there are also some similarities).  I sent a mail to R. Bosmans to have his opinion about your spider ;)
NB : could be interesting to have a profil view of the prosoma...

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15531
Re: [BG] Arkutino, Graudüne: Pelecopsis
« Antwort #13 am: 2018-09-02 22:02:48 »
Thank You for the info about Pelecopsis pavida ♀!

NB : could be interesting to have a profil view of the prosoma...

The Prosoma is rised in front. I'll make a picture on monday.

Next time I'll check followig European Pelecopsis:

P. bucephala wrong size
P. coccinea wrong size!
P. loksai (SK, HU, RS, MK) chel. tooth
P. laptevi chel. tooth


Martin
Profil bei Researchgate.net – Spinnen-News aus SH

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15531
Re: [BG] Arkutino, Graudüne: Pelecopsis => Pelecopsis laptevi
« Antwort #14 am: 2018-09-03 08:20:20 »
Christo & Maria Naumova are saying, this is Pelecopsis laptevi Tanasevich & Fet, 1986

The genital drawing for this species is very simple. We should publish better drawings. It is good, that we know our Bulgarian collegues, which are knowing this species.

Dies ist auch ein Erstnachweis für BG. Allerdings habens sie am Museum einge von unseren auch schon gefunden und wollen das publizieren und bieten Co-Autorenschaft an; ich habe dem zugestimmt. Da Simeon seine Philodromidae ebenfalls separiert publiziert, können wir ebenso gut noch ein paar weitere separat publizieren.

Im Stäubli-Schlüssel ist der TmI mit  0.57 hinterlegt; so bald man 0.6 eingibt, verschwindet Pelecopsis laptevi aus dem Pool der möglichen Lösungen.

Martin
Profil bei Researchgate.net – Spinnen-News aus SH

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.

Tobias Bauer

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2151
Re: [BG] Arkutino, Graudüne: Pelecopsis => Pelecopsis laptevi
« Antwort #15 am: 2018-09-03 09:38:21 »
Naja, ich finde die Zeichnungen von Tanasevitch aus seiner Frühzeit eigentlich ganz gut (er war damals 30). Die Epigyne ist einfach simpel. Das Problem ist eventuell auch dein Individuum. Die Seitenränder scheinen anders sklerotisiert zu sein, dadurch sieht man sie in der rauspräparierten Epigyne nicht so gut. Dieses Problem gibt es bei Linyphiiden oft, nachdem mit welchem und wieviel Licht man arbeitet. Besonders einzelne Weibchen sind teilweise nur zu bestimmen, wenn eine ganze Reihe Abbildungen vorhanden ist, wie in Araneae.

Insgesamt können wir froh sein, dass es noch Leute gibt, die sich nur mit einer Gruppe auf Alpha-Diversitätsebene beschäftigen. Für die Südasiatischen Linyphiiden sehe ich z.B. schwarz, wenn Tanasevitch in Rente geht.

Tobias

Rainer Breitling

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 2000
Re: [BG] Arkutino, Graudüne: Pelecopsis => Pelecopsis laptevi
« Antwort #16 am: 2018-09-03 09:56:54 »
Hervorragende Abbildungen der Art gibt es bei Gnelitsa (2008).
Beste Grüsse,
Rainer

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15531
Re: [BG] Arkutino, Graudüne: Pelecopsis => Pelecopsis laptevi
« Antwort #17 am: 2018-09-03 10:55:51 »
Das Problem ist eventuell auch dein Individuum

Eher nicht, es sind 10 ♀♀ und die beiden von mir fotografierten Epigynenen unterschiedlicher Tiere sind wirklich repräsentativ für den Gesamtfund. Die Zeichnung Tanasevichs ist wirklich zu vereinfacht.

@Rainer: Ja, sehr schön. Gnelitsa hat auch den kleinen Zipfel mit gezeichnet (Pfeil), wenngleich die Spermatheken etwas schrumpelig aussehen. Die Hamburger wollen mir zeigen, wie man Genitalzeichnungen macht; mit Danilo Harms und Nadine Dupérré habe ich dafür zwei ausgezeichnete Lehrer.

BG_GreyDune_12.V.2018-2-Vulva.jpg
*BG_GreyDune_12.V.2018-2-Vulva.jpg (68.08 KB . 800x534 - angeschaut 281 Mal)

Martin
Profil bei Researchgate.net – Spinnen-News aus SH

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.

Rainer Breitling

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 2000
Re: [BG] Arkutino, Graudüne: Pelecopsis => Pelecopsis laptevi
« Antwort #18 am: 2018-09-03 11:31:05 »
Gehe ich recht in der Annahme, dass das bulgarische "P. pavida"-Männchen ebenfalls P. laptevi ist? Die beiden Arten sind sich ja extrem ähnlich, soweit ich sehen kann, und ein syntopes Vorkommen ist unwahrscheinlich.
Beste Grüsse,
Rainer

Tobias Bauer

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2151
Re: [BG] Arkutino, Graudüne: Pelecopsis => Pelecopsis laptevi
« Antwort #19 am: 2018-09-03 11:45:38 »
@Martin Ok, dann ist das wirklich so. Dann wäre es aber sinnvoll, möglichst alle Tiere zu fotografieren. Schau dir mal bei dem Männchen das Cymbiumtuberkel an, das unterscheidet wohl beide von Rainer genannte Arten.

@Rainer

Mmh, sind das wirklich zwei Arten? Der Zeitverlauf der Beschreibungen ist jedenfalls auffällig... auch wenn Bosmans die Arten unterscheidet.

Tobias

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15531
Re: [BG] Arkutino, Graudüne: Pelecopsis => Pelecopsis laptevi
« Antwort #20 am: 2018-09-03 20:51:58 »
Gehe ich recht in der Annahme, dass das bulgarische "P. pavida"-Männchen ebenfalls P. laptevi ist?

Sicherheitshalber überprüfe ich das nochmal. Allerdings nicht mehr heute. Die Bestimmung liegt schon ein paar Tage zurück; wenn ich mich recht entsinne, habe ich sie an der Cymbium-Apophyse unterschieden.

Zitat
Die beiden Arten sind sich ja extrem ähnlich, soweit ich sehen kann, und ein syntopes Vorkommen ist unwahrscheinlich.


So unwahrscheinlich wie das syntope Vorkommen von Theonina kratochvilli mit T. cornix? – Dann ist alles mögliche drin! :-)

Martin
Profil bei Researchgate.net – Spinnen-News aus SH

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15531
Re: [BG] Arkutino, Graudüne: Pelecopsis => Pelecopsis laptevi
« Antwort #21 am: 2018-09-04 22:03:07 »
The first stack was to low, but this is good.:

Palecopsis_pavida_vs_laptevi_leftpalp.jpg
*Palecopsis_pavida_vs_laptevi_leftpalp.jpg (103.58 KB . 534x800 - angeschaut 251 Mal)
Total scale: 0.5 mm

I would say: P. pavida (link araneae, vs. P. laptevi), becaus the tubercel is rounded.

Cheers

Martin
Profil bei Researchgate.net – Spinnen-News aus SH

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.

Tobias Bauer

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2151
Re: [BG] Arkutino, Graudüne: Pelecopsis => Pelecopsis laptevi
« Antwort #22 am: 2018-09-04 23:19:24 »
Aber der Tuberkel ist sehr lang und spitz, auch wenn er am Ende leicht rund ist. Bei Gnelitsa sieht man ja, wie variabel die sein können. Das liegt meiner Ansicht nach in der Variationsbreite von laptevi. Pavida müsste noch viel stumpfer sein.

Tobias

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15531
Re: [BG] Arkutino, Graudüne: Pelecopsis => Pelecopsis laptevi
« Antwort #23 am: 2018-09-04 23:43:01 »
Reden wir von der selben Eigenschaft?

Palecopsis_pavida_vs_laptevi_leftpalp-marked.jpg
*Palecopsis_pavida_vs_laptevi_leftpalp-marked.jpg (99.38 KB . 534x800 - angeschaut 244 Mal)

Ich meine dies (Pfeil) und sehe nichts, das lang und spitz ist.

Martin
Profil bei Researchgate.net – Spinnen-News aus SH

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.

Tobias Bauer

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2151
Re: [BG] Arkutino, Graudüne: Pelecopsis => Pelecopsis laptevi
« Antwort #24 am: 2018-09-05 09:18:22 »
Aber jetzt schau doch mal. Bei pavida sollte das dann so aussehen, einfach deutlich stumpfer.

Und schau auch nochmal bei Gnelitsa. Laut Tanasevitch sind alle abgebildeten Pedipalpen dort laptevi, was eine sehr hohe Variation des Tuberkel bedeuten würde, welche eventuell pavida mit einschließt.

Tobias

Pierre Oger

  • ***
  • Beiträge: 801
Re: [BG] Arkutino, Graudüne: Pelecopsis => Pelecopsis laptevi
« Antwort #25 am: 2018-09-05 09:31:56 »
Refering to a personal communication with R. Bosmans, both species could be the same, but it is only a possibility to be verified !
A profile view of the cephalothorax of the female should also be interesting because the female P. pavida seems to have a typical profile...

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15531
Re: [BG] Arkutino, Graudüne: Pelecopsis => Pelecopsis laptevi
« Antwort #26 am: 2018-09-05 09:49:28 »
Pelecopsis_laptevi_BG_Arkutino_GreyDune_hd_lat.jpg
*Pelecopsis_laptevi_BG_Arkutino_GreyDune_hd_lat.jpg (76.67 KB . 600x400 - angeschaut 286 Mal)

voi lá!

Martin
Profil bei Researchgate.net – Spinnen-News aus SH

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.

Robert Bosmans

  • Beiträge: 1
Re: [BG] Arkutino, Graudüne: Pelecopsis => Pelecopsis laptevi
« Antwort #27 am: 2018-09-05 13:41:24 »
Dear Forum,

I am actually writing a paper on Greek Linyphiidae (with Pierre Oger and Johan Van Keer) and the species on which you are discussing is included in it.
For me the name to be used of the species is Pelecopsis pavida. This species was described as Erigone pavida by Cambridge in 1872 and remained in Erigone until I restudied the type in 1994, redescribed the male and gave the first drawings of the prosoma and palp.

Tanasevitch & Fet could not know this redescription in 1994, when they described allready in 1986 Pelecopsis laptevi.
In 1994, I wrote that P. pavida was closely related to P. laptevi, but differed by the shape of the cephalic tubercle, the size of the postocular sulci and the shape of the cymbial tubercle. This was based on 1 male holotype only.
In 2007, Gnelitsa described P. steppensis, according to the author closely related to P. laptevi.

Tanasevitch (2013) declared it a synonym of P. laptevi, because “small deviations in the shape of the carapace”, “the sulci either rounded or slightly elongated” and “the posterior outgrow of the cymbium either straight or slightly inclined» are too small differences to distinguish species.

Comparing now the existing drawings of P. pavida, P. laptevi and P. steppensis and considering the variations as defined by Tanasevitch, the conclusion seems logic to me. We wil write it in the paper

And females of P. pavida have a relatively high prosoma, with some large erect hairs, as can be seen in the excellent last photo of Martin.

Tobias Bauer

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2151
Re: [BG] Arkutino, Graudüne: Pelecopsis => Pelecopsis laptevi
« Antwort #28 am: 2018-09-05 21:39:12 »
Hello Robert,

thanks for the information about the project. Of course, the valid name would be P. pavida in case of a synonymisation.

Tobias


Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15531
Re: [BG] Arkutino, Graudüne: Pelecopsis => Pelecopsis laptevi
« Antwort #29 am: 2018-09-06 13:24:16 »
For my understanding: laptevi will be synonymed to pavida?

@Robert: I would send this spiders to you, if you need them for your study. Let me know.

Martin
Profil bei Researchgate.net – Spinnen-News aus SH

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.