Autor Thema: Cheiracanthium angulitarse/occidentale?  (Gelesen 582 mal)

Stefan Rehfeldt

  • ***
  • Beiträge: 825
Cheiracanthium angulitarse/occidentale?
« am: 2020-12-04 16:44:49 »
Hallo,

leider konnte ich bei diesem Cheiracanthium-Weibchen  (KL 7,4 mm; PL 3,0 mm) bisher nichts wirklich Passendes finden. Vielleicht kennt jemand hier diese Art bzw. kann mir Bestimmungshinweise geben?

Funddaten: Malta, höhere Vegetation, 2018

VG, Stefan

Rainer Breitling

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 2000
Re: Cheiracanthium angulitarse/occidentale?
« Antwort #1 am: 2020-12-04 18:34:16 »
Hallo Stefan,
Die Abbildung von Ch. angulitarse bei Hansen kommt Deinen Fotos schon sehr nahe. Und der Vorschlag, dass auch occidentale ein Synonym sein könnte, gefällt mir: die Abbildung von Bosmans & Van Keer sieht ziemlich verunglückt aus und könnte damit erklärt werden, dass der Ansatz der Einführungsgänge bei dem alten Material übersehen wurde. Bin gespannt, ob es noch bessere Vorschläge gibt.
Beste Grüße,
Rainer

Stefan Rehfeldt

  • ***
  • Beiträge: 825
Re: Cheiracanthium angulitarse/occidentale?
« Antwort #2 am: 2020-12-04 19:34:44 »
Hallo Rainer, klasse. Das passt doch super. Auch der Fund von Hansen auf Pantelleria und die Nähe zu Italien/Sizilien. Ich hatte mich erst an C. occidentale "verguckt" und darauf spekuliert, dass es sich um diese Art handelt und bin erst nachträglich auf C. angulitarse gestoßen. Ich finde auch die Perspektive bei der Betrachtung der Epigynen-Vulvastrukturen besonders wichtig. Bosmans & Van Keer haben diese möglicherweise auch nicht sonderlich "günstig" getroffen. "Verunglückt" trifft schon ganz gut...

VG, Stefan