Exkursionsberichte (Reports of excursions) > Planung von Exkursionen (Planning of excursions)

Europäische Forumsexkursion 2018

<< < (2/6) > >>

Arno Grabolle:
Hallo Forum,

zum neuen Jahr möchte ich das Thema mal wieder auftun. Es wird nun langsam Zeit, uns festzulegen, damit wir unsere Urlaubstage planen können.

Ich würde von meiner Seite aus für dieses Jahr auch Bulgarien präferieren. Damit wären wir zumindest schon mal drei Forumsmitglieder, die dabei sind: Martin, Simeon (sowiso) und ich. Es wäre schön, wenn sich noch ein paar weitere Teilnehmer finden, je größer die Gruppe ist, desto mehr Spaß macht es.

Bulgarien verspricht spannend zu werden. Ähnlich wie in Kroatien/Bosnien vor einigen Jahren, rechne ich mit vielen unbekannteren Arten (aus mitteleuropäischer Perspektive), neuen Arten für das Land und unser Wiki.

Diese Forumsexkursionen haben inzwischen eine lange Tradition und waren immer sehr spannend und erfolgreich. Dabei können ganz unterschiedliche Interessen bedient werden. Man kann intensiv sammeln und nachbestimmen (neue Arten meiden), man kann aber auch nur mal reinschnuppern, Land und Leute kennen lernen oder sich den Spinnen (und anderem) eher fotografisch widmen. Bemerkenswert sind dabei die Synergieeffekte. Gemeinsam findet man viel mehr Arten, kann sich auf interessante Fundstellen hinweisen oder voneinander lernen (Sammeltechniken usw.). Die Forumsexkursionen sind also ausdrücklich nicht den „Experten“ oder langjährigen Usern vorbehalten. Neulinge sind ausdrücklich eingeladen.

Die Kosten dieser Exkursionen halten sich in Grenzen. Wir leben einfach, einfache Unterkünfte, eher nicht in touristischen Hochburgen. Und Bulgarien ist nicht gerade ein teures Urlaubsland.

Ich habe mal in den Kalender geschaut: Ind er zweiten Maiwoche liegt Pfingsten. Da das traditionell eher den Familien vorbehalten ist, würde ich diese Woche eher umgehen. Meine Vorschläge für die Exkursionswoche wären:

Termin A: 30.4.–6.5.18 (Mitnahme des 1. Mai, als nur 4 Urlaubstage, aber noch relativ früh im Jahr)
Termin B: 7.5.–13.5. (Mitnahme des Himmelfahrtstages (Männertag), also auch nur 4 Tage Urlaub)

Von mir aus können aber auch noch andere Vorschläge gemacht werden.

Simeon, was sagst du dazu? Passt das zeitlich bei dir?

Wer Interesse hat, bitte mal schnell melden, oder auch konkret absagen, andere Vorstellungen äußern usw ...

Danke, Arno

Jonathan Neumann:
Da Arno sich konkrete Absagen gewünscht hat, mache ich das hiermit, so spannend es auch klingt (Auslandssemester).

LG,
jonathan

Simeon Indzhov:
Also ich weiß noch nicht, wie es bei mir in den von Arno genannten zwei Wochen aussehen wird, favorisiere persönlich die erste Maiwoche, da der 1. Mai Feiertag ist. Ich bin aber schon der Meinung, dass der Saison schon gut für Spinnensuche geeignet ist - sowohl in Sofia als auch außerhalb - obwohl letztes Jahr die letzte Aprilwoche überraschend kalt und nass war und erst gegen Ende des Monats wieder warm wurde. Letztes Jahr gab es am 1. Mai zwar noch Restschnee in den hohen Teilen Witoschas, ich glaube aber, es stört kaum.

Martin Lemke:
Ich denke nicht, dass die erste Maiwoche zu früh ist. In Deutschland wäre es auch nicht zu früh. Nur als Beispiel: Man kann selbst im April interessante Arten finden. Mit anderen Worten: Gerade das Abweichen von 'üblichen' Sammelzeiten birgt besondere Entdeckungspotentiale.

@Jonathan: Deine Antwort kann ich nicht einordnen. Soll das heißen, dass Du mit kommst oder dass Du wegen eines Auslandssemesters nicht mitkommen kannst?

Martin

Simeon Indzhov:
Früh  ist es auf keinen Fall, für einige Arten (Xysticus acerbus, insbesondere die Männchen) habe ich das Gefühl, dass es sogar zu spät sein wird.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln